Gemeinsam Emissionen reduzieren

Unsere Emissionen zu reduzieren, ist eine der wichtigsten Aufgaben, die wir heute als Menschen und Unternehmen haben. Gemeinsam können wir dadurch nicht nur das Klima schützen, sondern auch zur Gesundheit der Bevölkerung beitragen.

In seinem jüngsten Bericht aus dem Jahr 2018 hat der sogenannte Weltklimarat – das Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) – erneut darauf hingewiesen, dass der Klimawandel eine der größten Heraus­forderungen in der Geschichte der Menschheit ist. Während es kontroverse Debatten darüber gibt, wie man politisch in den einzelnen Staaten auf die globale Erwärmung reagieren will, ist für führende Wissen­schaftler klar: Die globalen CO2-Emissionen müssen bis 2050 drastisch reduziert werden, um katastrophale Folgen für die menschliche Zivilisation zu vermeiden. Damit könnte es uns gelingen, den globalen durchschnittlichen Temperatur­anstieg auf unter 2 °C zu halten. Während die Redu­zierung von CO2 eine entschei­dende Strategie sein wird, stellt die Kompen­sation von Emissionen eine weitere wichtige Säule in einem vielschichtigen Ansatz dar.

Bei Greiner achten wir genau auf unseren Emissions­ausstoß und haben Maßnahmen zur Redu­zierung ergriffen. Um Emissionen zu senken, hat Greiner Foam eine Partnerschaft mit der gemein­nützigen Organisation atmosfair geschlossen. Die Organisation bietet die Kompensation von Emissionen an, welche durch Reisen verursacht werden, und hat sich vor allem auf die Auswirkungen des Fliegens auf das Klima spezialisiert. Verbraucher können die Menge an Kohlenstoff­dioxid berechnen, die eine Reise erzeugt. Der Kunde kann dann den Betrag, der zur Einsparung der berechneten Emissionen benötigt wird, an Klimaschutz­projekte spenden.

Frau erklärt einer Gruppe von Leuten in einem Entwicklungsland etwas zu Emissionen.
© atmosfair

Eines dieser Projekte, das atmosfair gemeinsam mit Greiner Foam unterstützt, liegt in Lesotho – einem der ärmsten Länder der Welt. Die meisten Haushalte in Lesotho sind nicht an das öffentliche Stromnetz ange­schlossen und haben daher keinen Zugang zu Elektrizität. Die Mehrheit der Menschen ist auf Kerzen und Paraffin­lampen angewiesen, die schädliches Kohlen­monoxid ausstoßen, was ein massives Gesundheits­risiko für die Menschen darstellt. atmosfair kooperiert daher mit Solar Lights und bietet Haushalten Zugang zu Solarlampen und Solar-Home-Systemen. Davon profitiert nicht nur das Klima, sondern auch die Gesundheit der Bevölkerung.