Verfasser*in: Vanessa Riedmüller

Auf dem Weg zu einer diverseren und gesünderen Arbeitswelt bei Greiner

In einer dreiteiligen Serie beleuchten wir Greiners aktuelle Nachhaltigkeitsperformance 2021. Hier im Detail: Die Menschen hinter Greiner und wie wir deren Arbeitssituation verbessern wollen.

„Greiner hat über 11.000 Mitarbeiter:innen. Sie machen dieses Unternehmen heute aus und sie sind auch die Zukunft dieses Unternehmens.“

Axel Kühner, CEO, Greiner AG

Für uns steht fest: Nur mit engagierten Mitarbeiter:innen wird Greiner die tiefgreifendste Transformation seiner jüngeren Geschichte bewältigen: den Wandel zu einem nachhaltigen Unternehmen; ein Wandel, der vor dem Hintergrund der aktuellen Klimakrise keine Alternative bietet.

Weniger Arbeitsunfälle, mehr Weiterbildung

Die Menschen bei Greiner bilden die dritte und für uns besonders wichtige Säule der Nachhaltigkeitsanstrengungen bei Greiner. Die anderen zwei Bereiche, den Klimaschutz und die Kreislaufwirtschaft haben wir bereits in diesem Blog beleuchtet. Unsere Erhebungen zur Situation der Menschen bei Greiner haben Erfolge, aber auch Defizite offengelegt. Was begrüßenswert ist: 2021 ging die Häufigkeit schwerer Arbeitsunfälle um 14,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr zurück. Um die Häufigkeit der Arbeitsunfälle weiter zu senken, wurden in unserer gruppenweit gültigen Health & Safety Policy alle Mindestanforderungen für ein sicheres Arbeitsumfeld zusammengefasst. Die Policy ist seit Mai 2021 in Kraft und wird an allen Standorten weltweit umgesetzt (oder wurde es bereits).

Was wir ebenso positiv verbuchen: Die Aus- und Weiterbildungsstunden konnten von durchschnittlich 8 auf 12 Stunden pro Kopf gesteigert werden. Die Steigerung ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Pandemie nicht mehr so stark zu spüren war wie 2020 und andererseits darauf, dass nun auch vermehrt eLearnings, wie Webinare, erfasst werden.

„Intensiv widmen wir uns den Themen, bei denen unsere Erhebungen Defizite aufgezeigt haben.“

Stefan Grafenhorst, Global Head of Sustainability & Corporate Affairs, Greiner AG

Diversität und Inklusion rücken in den Fokus

Wo wir künftig sicher noch mehr tun müssen, sind die Themen Diversität, Gleichstellung und Inklusion. Der Frauenanteil betrug unter Führungskräften 2021 27 Prozent und veränderte sich somit gegenüber dem Vorjahr nicht. Bis 2025 soll der Anteil von Frauen unter den Führungskräften bei mindestens 35 Prozent liegen – eine große Herausforderung, der wir uns stellen. Intern haben wir das Projekt 100 Prozent durchlaufen, ein Beratungsprogramm, das die Gleichstellung von Frauen und Männern fördert. Mithilfe des Beratungsunternehmens Deloitte wurde die Gleichstellung in der Greiner AG und bei Greiner Packaging analysiert und daraus konkrete Maßnahmen für das Recruiting, die Karriereentwicklung und das Karenzmanagement abgeleitet.

Während wir uns bisher hauptsächlich der Diversity-Dimension „Gender“ gewidmet haben, werden wir zukünftig auch Unterschiede in punkto Alter, sexuelle Orientierung, körperliche und geistige Fähigkeiten, soziale Herkunft etc. stärker in den Fokus setzen. Um dies zu erreichen, wurde eine internationale und spartenübergreifende Arbeitsgruppe ins Leben gerufen, die nun einen Fahrplan für Diversität, Gleichstellung und Inklusion bei Greiner entwickelt. Weitere Initiativen und mehr zum Thema finden Sie im Nachhaltigkeitsbericht 2020: Diversity – Greiner Sustainability Report 2020.

„Ein inklusives Arbeitsumfeld bietet gleiche Chancen und Möglichkeiten für alle. In unserer neugegründeten Arbeitsgruppe Diversity, Equity & Inclusion setzen wir uns genau dafür ein.“

Alexander Berth, Sustainability Communications Manager, Greiner AG

Drei Gesundheitsmaßnahmen an jedem Greiner-Standort

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, an allen Greiner Standorten weltweit Maß-nahmen zur Gesundheitsvorsorge einzuführen – von jährlichen Vorsorgeangeboten über Impfaktionen bis hin zum firmeneigenen Fitnessraum. Dieses Ziel haben im vergangenen Jahr rund 56 Prozent aller Greiner Produktionsstandorte erreicht. Hier müssen wir unsere Anstrengungen stark erhöhen. Denn in den kommenden Jahren werden unsere Anforderungen Schritt für Schritt ambitionierter. Bereits Ende diesen Jahres soll jeder Greiner-Standort mindestens drei Gesundheitsmaßnahmen für seine Mitarbeiter:innen zur Verfügung stellen.

Lesen Sie auch in diesem Blog, wie unsere Nachhaltigkeitsbilanz in Sachen Klimaschutz und Kreislaufwirtschaft aussieht. Haben Sie noch Hinweise oder Fragen? Hier können Sie uns kontaktieren.

Verfasser*in:

Vanessa Riedmüller

Kontakt